Auf unserer Seite verwendet wir Cookies. Durch Klick auf den grünen Button geben Sie Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies. Zur Datenschutzerklärung

Veranstaltungen

17.Okt 202020:00 Uhr

Kabarettabend mit Matthias Machwerk - „Vom Neandertaler zum Alimentezahler - Auf der Suche nach dem letzten Mann"

17 10 2020Menschen machen dumme Sachen, denn sie waren früher Affen. Vollgas-Humorist Matthias Machwerk beschäftigt sich mit den Seltsamkeiten der menschlichen Entwicklung. War der erste Mensch wirklich der letzte Affe? Werden Frauen stärker, Männer weicher, Erinnerungen schöner und die Jugend blöder?

Matthias Machwerk lacht sich durch die Wirrnisse des modernen Alltags. Er trifft auf blinde dates, die blind machen, auf die „Apothekenrundschau“, die krank macht und auf das Internet, dass viele dumm macht. Vom Neandertaler zum Alimentezahler ist Humor mit Hirn. Nicht verpassen! Lachen ist die beste Medizin, solange man kein Durchfall hat.

 

 

 

 

Jetzt Karten reservieren !

 


 

31.Okt 202018:00 Uhr

20er Jahre Unterhaltungsshow - „Die im Dunkeln sieht man nicht“, mit einem 3- Gänge Menü

31 10 2020Trotz aller Bemühungen des Schnapsfabrikanten a.D. Alois Krause, seines getreuen Dieners Rudolph V. und der polnischen Perle Frl. Emilia, will sich die monetäre Situation des Hauses nicht entspannen. Wenn Berlin auch vor Vergnügungssucht pulsiert, die Villa steht leer und die Einnahmen aus dem allwöchentlich zelebrierten 5 Uhr Tee bei Familie Kraus lassen ebenfalls zu wünschen übrig… Doch anstatt mit ihrem Schicksal zu hadern, stürzen die Drei sich wagemutig in die Halbwelt des Amüsements, gründen kurzerhand einen Ringverein und eröffnen ihr eigenes Etablissement, die Villa Krause! Mit zeitgenössischen Cabaret-Chansons, neuestem Klatsch und Tratsch aus der Unterwelt sowie einem Bauchladen-Angebot vom Krause-Schnaps bishin zum Schmuddelheftchen Gigolo mit Lichtbildern aus dem Privatarchiv des Rudolph V. soll ein solventes Publikum angelockt werden.

In ihrem neuen Programm präsentiert das SalonTrio Malheur (Klavier, Geige, Gesang) mit keckem Witz und charmantem Spiel eine musikalische Melange aus 20er Jahre Chansons und klassischen Salonstücken, gespickt mit Texten von Kurt Tucholsky und Joachim Ringelnatz.


inkl. einem 3- Gänge Menü

 

 

Jetzt Karten reservieren !

 


 

14.Nov 202020:00 Uhr

Kabarettabend mit Dr. Jörg Vogel „Die heimlichen Wünsche eines Hausarztes“

14 12 2020

Dr. Jörg Vogel ist den Brandenburgern nicht nur als Allgemeinmediziner ein Begriff, sondern auch als Autor, Kabarettist und Musiker. Einerseits führt er seit 1992 erfolgreich eine allgemeinmedizinische Praxis im Süden von Cottbus.

Andererseits gastierte er mit seiner Gruppe „Die Übeltäter“

über zwanzig Jahren auf den Kleinkunstbühnen Deutschlands, produzierte mehrere Kabarettprogramme und veröffentlichte vier CDs. Landesweit bekannt wurde er als Autor und Sänger der Hymne für den FC Energie Cottbus. Seit 2008  arbeitet er zusätzlich als freier Autor für die Satirezeitschrift „Eulenspiegel“.

In seinem Buch verbindet Dr. Vogel „Brotberuf“ und „Spaßberuf“. Pointiert und witzig berichtet er über seine 23-jährige Tätigkeit als Hausarzt, spießt Kommunikationsprobleme im Arzt -  Patienten – Verhältnis auf, nimmt sich aber auch gehörig selbst auf die Schippe. Dabei hinterfragt er immer wieder Unsinnigkeiten und bürokratische Auswüchse der „Dauerbaustelle Gesundheitswesen“.

Inzwischen erreichte „Nun machen’se sich mal frei!“ die dritte Auflage, und es erschienen sechs weitere Bücher von Dr. Vogel.

Motto: „Vorsicht! Lachen verkürzt Ihre Krankheit. So oder so!“

 

 

Jetzt Karten reservieren !

 


 

04.Dez 202020:00 Uhr

Kabarettabend mit Peter Flache - "Ein Kessel Flaches"

25jan2020

Der Kabarettist, Schauspieler und Autor Peter Flache kommt als Alleinunterhalter mit Szenen, Liedern, Geschichten und Gedichten zu Wort und Bild. Dabei verstrickt er sich in fachlichen Erörterungen seines Ichs sowie Eischätzungen des Zusammenlebens von Mensch und Mitmensch. Eine runde Sache für Zwerch- und Trommelfell.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jetzt Karten reservieren !

 


 

11.Dez 202020:00 Uhr

Kabarettabend mit Michael Eller „Unter Kreuzfahrern-Capitain Comedy legt ab“

 

11 12 2020"Eine Seefahrt, die ist lustig" - besonders wenn ER an Bord ist: Captain Comedy!
 
Stand-Up-Comedian Michael Eller ist Kreuzfahrt-Experte. Auf über 40 Reisen mit den Schiffen der AIDA Flotte hat er als Gast-Komiker in mehr als 150 Shows schon über 100.000 Passagiere auf der ganzen Welt begeistert und sie dabei mit dem wachen Auge eines UNO-Inspektors studiert.

Nun wirft der Klabautermann der deutschen Comedy-Szene den Anker und bringt den geballten Wahnsinn der Kreuzfahrtindustrie an Land. In seinem aktuellen Programm "Ahoi, die Kreuzfahrer kommen!  Captain Comedy packt aus" geht es um alle möglichen, meist aber die eher unmöglichen Varianten menschlichen Verhaltens in den schönsten Wochen des Jahres - dem Urlaub auf einem Luxus-Liner.
 
Mit analytischer Beobachtungsgabe und außerordentlichem Geschick für Wortwitz und Komik nimmt der Zen-Meister der Dialekte sein Publikum mit auf seine irrwitzige Reise aus Erlebtem und Beobachtetem rund um die Welt und wechselt dabei spielerisch von bildhaftem Blödsinn über bitterböse Satire, messerscharfem Sarkasmus bis hin zu eloquenter Sprachakrobatik.

Und das Schönste daran ist, Sie müssen nicht mal verreisen um all das zu erleben!

 

 

 

 

Jetzt Karten reservieren !

 


 

18 12 202018.Dez 202020:00 Uhr

Kabarettabend mit Ranz & May „Wir schenken uns nichts“

Ach nö! Bitte nicht schon wieder! Der alte Weihnachtsbaum ist gerade erst vor ein paar Tagen von der Stadtreinigung abgeholt worden, da geht das alles von vorne los. Überall Glühweinmief, der Briefkasten voller Bettelbriefe und Frauen, die ihr ganzes Leben lang die Pille nehmen singen “Ihr Kinderlein kommet”.

Dabei konnten wir uns als Kinder so sehr auf Weihnachten freuen! Naja, wir mußten ja auch nicht die Geschenke bezahlen. Überhaupt; früher war mehr Lametta und ganz früher in Bethlehem, da gab es wenigstens noch Krippenplätze …

Ranz und May müssen dieses Jahr gemeinsam feiern. Das wird nicht lustig!

 

 

 

 

Jetzt Karten reservieren !

 


 

16.Jan 202120:00 Uhr

Kabarettabend mit Academixer - Academixer - Nimm mich! – "Es wird eh nicht besser…"

16 01 2021Mit den Mitgliedern des Ensembles der academixer Carolin Fischer, Ralf Bärwolff und Enrico Wirth (Klavier)

Männer, Väter, Söhne, Großväter – wir erheben das Glas auf Euch. Männer! Machos, Muskeltiere, Muttersöhne! Memmen, Monster, Mammuts und  Milchbärte! Ihr seid unserem Aufruf gefolgt… Ihr seid hier, weil ihr gesagt habt: Schluss, aus, Ende! Unterdrückung war gestern! Ihr habt Demütigung und Selbstverleugnung den Kampf angesagt, gut so, Männer! Ihr seid gekommen, eine längst überfällige Männerbewegung ins Leben zu rufen! Ihr seid gekommen … Von der Mutti zurechtgestutzt und runtergeputzt und schmählich ausgenutzt sieht man Euch schon von weitem den Sitzpinkler an. Peinlich! Aber Ihr seid da. Denn einst wart Ihr wilde Kerle. Das ist noch keine 1000 Jahre her! Unbestechlich, stark und authentisch, Feldherren halt. Bis Ihr den Frauen auf den Leim gegangen seid und fest papptet wie Fliegen auf dem eklig klebrigen Streifen. Ihr wurdet zum Anhängsel, zum Spielball und schlimmer -zum Modeaccessoire eurer Frauen. Die schrien eines Tages: Ich will Kultur! Ich will Gefühl! Ich will mehr! - Und ein anpassungswilliger Tarzan stieg demütig vom Baum, begann mit der täglichen Rasur und griff linkisch nach Messer und Gabel.

Wir werden verlorenes Terrain zurückerobern! Knuti, Inge und das Tastenknecht!

Ein Programm auch für Frauen, die es wieder sein wollen…

 

 

Jetzt Karten reservieren !

 


 

01.Apr 202120:00 Uhr

Kabarettabend mit Stephan Bauer - „Vor der Ehe wollt` ich ewig leben“

 

Stephan Bauer

Jeder kennt sie: die Müdigkeit in der Beziehung. Wenn man nach zehn Jahren ratlos in das Gesicht des Partners schaut und sich klar wird: „Vor der Ehe wollte ich ewig leben“. Fast jeder hatte mal so seine Träume von einem glücklichen und erfüllten Dasein. Und was ist davon übrig? Mit 25 heiratet man den Menschen, der einem den Verstand wegbu... - und mit 50 stellt man fest: Es ist ihm gelungen.

Aber ist die Ehe trotz hoher Scheidungsraten wirklich überholt? Sind Single-Leben, Abendabschlussgefährten und Fremdgehportale im Netz eine tragfähige Alternative?
Kann man das alte Institut der Ehe nicht modernisieren? Für Männer ist es heute z.B. nicht wichtig, dass eine Frau kochen kann, sondern dass sie keinen guten Anwalt kennt. Der Mann weiß inzwischen ohnehin: Wer oben liegt, muss spülen. Wichtig ist heute nur noch, dass die Beziehung ausgeglichen ist:

Einer hat recht, der andere ist der Ehemann.

Die Ehe hat doch auch ihre guten Seiten. Man kommt nach Hause und hat immer dieselbe Bezugsperson, die einen ablehnt. Eine Ehe muss auch nicht langweilig sein. Man kann auch Lebensversicherungen aufeinander abschließen, dann hat sie die tolle Spannung wer gewinnt. Es müssen eben ein paar Regeln eingehalten werden. Die wichtigste lautet: Treue. Viele Menschen können das nicht. Warum eigentlich nicht? Bei Tieren funktioniert das doch auch. Pinguine sind sich ein Leben lang treu – aber die sehen halt auch alle gleich aus...

Stephan Bauer geht mit gutem Beispiel voran, ist (nochmal) vor den Traualtar getreten, getreu dem Motto: „Heiraten ist Dummheit aus Vernunft“. Warum auch nicht? „Wir sind 5 Jahre zusammen, streiten viel, haben wenig Sex - dann können wir es auch offiziell machen.“

Stephan Bauers neues Programm ist wie immer ein pointenpraller Mega-Spaß! Frei ab 18, aber auch eine offene Abrechnung mit der Single-Gesellschaft,

erodierenden Werten und dem Gefühl von „alles geht“.

 

 

 

 

Jetzt Karten reservieren !